Schachaufgabe

SG 19/23 aktuell


Finn Blanc bisher erfolgreich bei der BEM PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 23. Februar 2020 um 17:27 Uhr

Bei der diesjährigen Bezirkseinzelmeisterschaft, die parallel mit der Oberhausener Stadtmeisterschaft vom OSV ausgerichtet wird, spielt als einziger Gladbecker Finn Lasse Blanc in dem 60-köpfigen Teilnehmerfeld mit. In den ersten drei Runden erreichte Finn (DWZ 1363) als jüngster Teilnehmer des Turniers immerhin 1,5 Punkte gegen im Schnitt um gut 300 DWZ-Punkte bessere Gegner, u. a. spielte er remis gegen den Verbandsklassen-Spieler Arnold Bentsch (SD Osterfeld). Wir wünschen Finn viel Erfolg für die weiteren Runden.

 
Stadtmeisterschaft 2020 PDF Drucken E-Mail

Bei nur acht Teilnehmern wird die Stadtmeisterschaft als Rundenturnier ausgetragen. Gespielt wird Fischer-kurz (90 min für 40 Züge, 30 min für den Rest + 30 s pro Zug). 

1. Runde (14. 2.)                                 2. Runde (13. 3.)

P. Kruse         -  F. Puskailler      H          F. Puskailler  -  U. Busch
D. Garus         -  M. Holtkamp   0,5         F. Blanc        -  J. Blanc
O. Przygodda  -  F. Blanc          1:0         M. Holtkamp -  O. Przygodda
J. Blanc          -  U. Busch         0:1         P. Kruse       -  D. Garus

3. Runde (27. 3.)                                  4. Runde (24. 4.)
D. Garus        -  F. Puskailler                   F. Puskailler   -  F. Blanc
O. Przygodda  -  P. Kruse                        M. Holtkamp  -  U. Busch
J. Blanc          -  M. Holtkamp                  P. Kruse        -  J. Blanc
U. Busch         -  F. Blanc                        D. Garus        -  O. Przygodda

5. Runde (8. 5.)                                    6. Runde (5. 6.)
O. Przygodda  -  F. Puskailler                  F. Puskailler    -  M. Holtkamp
J. Blanc          -  D. Garus                       P. Kruse         -  F. Blanc
U. Busch         -  P. Kruse                       D. Garus        -  U. Busch
F. Blanc          -  M. Holtkamp                 O. Przygodda  -  J. Blanc

7. Runde (10. 7.)
J. Blanc         -   F. Puskailler
U. Busch        -  O. Przygodda
F. Blanc         -   D. Garus
M. Holtkamp  -   P. Kruse

Die beteiligten Spieler können andere Termine vereinbaren, müssen dann aber vorher den Turnierleiter Frank Puskailler informieren!

 

 Nr Name  1   2   3  4   5   6   7   8  Pkt. Platz
 1   P. Kruse *   H
 2 D. Garus * 0,5   0,5
 3 O. Przygodda *   1     1  
 4 J. Blanc * 0     0
 5 U. Busch 1 *     1
 6 F.Blanc 0 *     0
 7 M. Holtkamp   0,5         * 0,5   
 8 F. Puskailler H           *    
Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 22. Februar 2020 um 10:23 Uhr
 
Karnevalsschach 2020 PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 15. Februar 2020 um 17:42 Uhr

Mit sieben Vereinsmitgliedern wurde das Karnevalschachturnier doppelrundig ausgetragen.
Es siegte unser Vereinssenior Oskar Przygodda mit 16 Punkten, zweiter wurde Dieter Garus mit 15 Punkten und dritter Lothar Nikel mit ebenfalls 15 Punkten, aber schlechterer Ausbeute.
Auf den weiteren Plätzen folgten Frank Puskailler (11), Philipp Roll(11), Udo Busch (9) und Werner Grimmek (9).

 
Trainingsabend im Februar PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 14. Februar 2020 um 15:28 Uhr

Wie jeden Monat lädt Helmut Hassenrück auch im Februar zum Trainingsabend: Freitag, 21. Februar, 18.30 Uhr

Anschließend unser monatliches Blitzturnier!

 
Kreisliga: Knapper Sieg gegen Bottrop PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 11. Februar 2020 um 15:05 Uhr

Mit 4,5:3,5 gewann die 3. Mannschaft der SG 19/23 ihr Spiel der 7. Runde in der Kreisliga gegen die 4. Mannschaft des SV Bottrop 21.

Die Gladbecker begannen gut: Bereits nach einer Stunde holte Lothar Nikel an Brett 6 den ersten Punkt. Danach machte Ingo Ahrens durch einen Doppelangriff auf Dame und König den zweiten Punkt, anschließend remisierte Werner Grimmek in ausgeglichener Stellung. An den restlichen Brettern sah es auch gut aus. Erst gewann Germa Unterlechner eine Figur und dann noch einen Turm, bevor sein Gegner aufgab. An Brett 1 gewann Frank Puskailler znächst eine Qualität, musste aber dann noch kämpfen, da sein Gegner gute Züge fand, bevor er etwas übermotiviert noch seinen Springer opferte. Dies münzte das 1. Brett in einen Sieg um. So stand es nach 2,5 Stunden 4,5:0,5 für Gladbeck. Die folgenden Niederlagen konnten den Mannschaftserfolg somit nicht mehr gefährden: Erst verlor Michael Plomann, dann streckte Frank Eikemper die Waffen. Am letzten Brett hatte Daniela Kirsten-Zickelbein eine vorteilhafte Stellung, doch nach einer Unachtsamkeit mit folgendem Turmverlust gab sie ihre Partie auf.
Mit diesem Sieg hat die dritte Mannschaft der SG Gladbeck die ärgste Abstiegsgefahr gebannt, es stehen aber noch drei Spieltage aus.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 31