Schachaufgabe

SG 19/23 aktuell


Knappe Niederlage in der BOL PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 19. November 2017 um 22:19 Uhr

Gegen den Absteiger aus der Verbandskalsse, Schwarze Dame Osterfeld, musste die zweite Mannschaft
der Schachgesellschaft Gladbeck 19/23 eine knappe 3,5:4,5 Niederlage quittieren.
Erwartet wurde, dass die Osterfelder mit ihren starken Spielern an den vorderen Brettern punkten würden, doch es kam genau umgekehrt: an den vorderen Brettern hielten Peter Wendt und Peter Kruse remis, und Georg Huttny am Spitzenbrett erkämpfte als Letzter in einer spannenden, heißumkämpften Partie den einzigen vollen Punkt für Gladbeck. Leider verloren Christian Häselhoff, dessen Dame zu exponiert stand, und Oskar Przygodda in einem schierigen Läuferendspiel. Jorst Kasten kam nicht über ein Remis hinaus. Hervorzuheben ist das Remis des Jugendlichen Sandro Plenkert gegen einen um mehr als 500 DWZ-Punkte stärkeren Gegner.

 
19. Franz-Mecking-Gedächtnisturnier beendet. PDF Drucken E-Mail

Nur zehn Teilnehmer, darunter sechs von der SG Gladbeck 19/23, weist die diesjährige, 19. Auflage des Franz-Mecking-Turniers auf. Die Ergebnisse der ersten vier Runden lauten:

1. Runde                                                  2. Runde

Kruse           -   Plomann    1-0                    Kasten    -   Kruse           0,5

Przygodda    -   Heinzel      0-1                    Heinzel    -   Schelwokat   0,5

Schelwokat   -   Skrodzki    1-0                    Plomann  -   Langer         0,5

Langer         -   Kudsin       1-0                    Kudsin     -   Schnettler    1-0

Kasten         -   Schnettler  1 -0 kl               Skrodzki   -   Przygodda    0-1

 

3. Runde                                                   4. Runde                                               

Kruse          -   Heinzel      1-0 kl                 Kruse      -    Langer         0,5

Langer         -   Kasten      0,5                     Kudsin     -   Przygodda    1:0

Schelwokat   -   Kudsin      0-1                    Kasten     -   Schelwokat   0,5

Przygodda    -   Plomann    1-0                    Plomann   -   Skrodzki      0,5

Schnettler    -   Skrodzki    0-1 kl                spielfrei: Schnettler

Leider musste Peter Heinzel aus gesundheitlichen Gründen vom Turnier zurücktreten.

 

5. Runde                                                   6. Runde

Kudsin        -   Kruse           0-1                 Kasten      -    Kudsin         0,5

Przygodda   -   Kasten         0,5                  Kruse         -   Przygodda   1-0

Langer        -   Schelwokat   0-1                 Skrodzki     -   Langer        0,5

Skrodzki      -   Schnettler    1-0 kl              Schnettler   -   Plomann     0-1 kl

spielfrei: Plomann                                      spielfrei: Schelwokat

 

7. Runde                                                Durch zwei überzeugende Siege in den 

Schelwokat  -   Kruse       1-0                  beiden letzten Runden konnte Peter Schelwokat

Kudsin         -   Plomann   1-0                 das Turnier nach Wertung gewinnen. Punktgleich

Skrodzki      -   Kasten      0,5                  auf dem 2. Platz Peter Kruse  mit einem halben

Langer         -   Schnettler 1-0 kl              Punkt Vorsprung vor Alexander Kudsin.

spielfrei: Przygodda

 

Nr Name 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Pkte. Bu.-H. Platz
 1 P. Kruse * + 0 1 0,5 1 1 0,5 5 24,5 2
 2 P. Heinzel - * 0,5/- - 1/- - 1,5 25  9
 3 P. Schelwokat 1 0,5/+ * 0 0,5 1 1 5 26 1
 4 A. Kudsin 0 1 * 0,5 1 1 0 1 4,5 24 3
 5 J. Kasten 0,5 0,5 0,5 * 0,5 0,5 0,5 + 4 25,5  4
 6 M. Plomann 0 + 0 * 0 0,5 0,5 + 3 22,5  8
 7 O. Przygodda 0 0/+ 0 0,5 1 * 1 3,5 23,5  6
 8 H.-W.Skrodzki 0 0,5 0,5 0 * 0,5 +/+ 3,5  21 7
 9 M. Langer 0,5 0 1 0,5 0,5 0,5 * + 4 24,5  5
10 G. Schnettler 0 - - -/- - * 1 20,5  10 
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 19. November 2017 um 22:47 Uhr
 
Finalrunde im Schnellschach verschoben PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 14. November 2017 um 17:34 Uhr

Wegen etlicher noch nachzuholender Partien hat die Turnierleitung beschlossen, die letzte Runde der diesjährigen Schnellschachmeisterschaft erst am 12. Januar 2018 auszutragen. Noch in diesem Jahr müssen alle Nachholpartien gespielt werden!

 
Zweite Niederlage in der Bezirksliga PDF Drucken E-Mail
Montag, den 13. November 2017 um 12:24 Uhr

Mit einer klaren, aber etwas unglücklichen 2,5 : 5,5 - Niederlage gegen die 2. Mannschaft der SF Gelsenkirchen 2002 reist die Dritte der Schachgesellschaft Gladbeck in der nächsten Runde zum Tabellenführer Kirchhellen II.

Dabei begann der Mannschaftskampf vielversprechend für die Galdbecker: Abdelhakim Bensalah gewann am dritten Brett durch ein Grundlinienmatt relativ früh seine Partie.

Doch kurze Zeit später musste man den Ausgleich hinnehmen, da Ingo Ahrens an Brett 7 eine Figur stehen ließ und aufgab. Dann war auch Pech im Spiel: Heinz– Werner Skrodzki verlor in klar besserer Stellung einzügig seine Partie. In den anderen Partien stand man ausgeglichen, nur an Brett vier hatteFrank Puskailler eine vorteilhafte Stellung. Doch dann ging es Schlag auf Schlag: Lothar Nikel verlor erst die Dame, gewann die Dame des Gegners und verlor dann durch unüberlegtes Spiel seine Partie. Anschliessend musste Werner Grimmek seinem Gegner die Hand reichen. Germa Unterlechner konnte dann  bei gleicher Bauernstruktur nur remis spielen. Damit war der Kampf verloren. Auch Michael Plomann am ersten Brettverlor seine Partie, Frank Puskailler konnte seine Partie letztlich siegreich abschliessen.

 
Jugendtraining im November PDF Drucken E-Mail

Im November findet das Jugendtraining, das Helmut Hassenrück anbietet,  wie gewohnt am 3. Freitag im Monat, also am 17. November, statt. Auch Erwachsene sind willkommen.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 06. November 2017 um 00:11 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 13