Schachaufgabe

SG 19/23 aktuell


Neues Mitglied PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 20. Juli 2016 um 19:34 Uhr

Die SG Gladbeck begrüßt herzlich ein neues Mitglied in ihren Reihen: Romas Ruksenas, der seit kurzem in Gladbeck arbeitet, hat sich der Schachgesellschaft angeschlossen und wird, sofern es seine Zeit zulässt, in der zweiten Mannschaft spielen. Wir hoffen, dass er sich bei uns wohlfühlt und freuen uns über den Neuzugang.

 
Helmut Hassenrück: Bericht zur Senioren-WM PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 12. Juli 2016 um 20:00 Uhr

In der Zeit vom 26. 06. - 04.07.2016 fand in Radebeul die Team- Schachweltmeisterschaft 50+ und 65+ statt (50 und älter bzw. 65 und älter). 107 Vierer-Mannschaften aus vier Kontinenten fanden sich zu diesem großartigen Event in Radebeul ein. Die weiteste Anreise hatten die Schachfreunde aus Kanada und der Mongolei.
Schon die feierliche Eröffnungsveranstaltung, bei der zur Hymne des Weltschachbundes die Landesflaggen der teilnehmenden Nationen hereingetragen wurden, erzeugte nicht nur bei mir eine Gänsehaut.
Die Mannschaft des Bundesligavereins Essen-Katernberg (wie schon in der Vorankündigung erwähnt, waren nicht nur Ländermannschaften zugelassen), bei der ich als Gast mitspielen durfte, trat in der Sektion 65+ an. Nach mäßigem Start steigerten wir uns immer mehr und konnten in dem Feld der 50 Mannschaften einen hervorragenden 7. Platz belegen, noch vor der Deutschen Nationalmannschaft (Germany 1), die den 13. Platz belegte. Ich selbst konnte am 2. bzw. 1. Brett (da wir mit 5 Spielern antraten, konnte jeweils ein Spieler pausieren) mit 2 Siegen, 4 Remis und einer Niederlage einen kleinen Beitrag zu diesem Erfolg leisten.
Weltmeister in dieser Sektion 65+ wurde ganz souverän das Team Russland vor St. Petersburg.
Zu einer kleinen Sensation kam es allerdings in der Sektion 50+. Es kommt selten vor, dass bei der Abschlussveranstaltung eines Schachereignisses unsere Nationalhymne erklingt. Die deutsche Nationalmannschaft siegte in dieser Sektion knapp vor den hochfavorisierten Teams von Armenien und England.

 
Werner Rüther verstorben PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 23. Juni 2016 um 09:50 Uhr
 

                         Werner Rüther †

Die SG Gladbeck trauert um ihren Vereinskameraden Werner Rüther, der im Alter von 70 Jahren nach längerer Krankheit verstarb. Werner war der "dienstälteste" Schachspieler des Vereins, schon in den frühen 60er-Jahren trat er dem damaligen Schachklub Gladbeck 1919 bei. Nach einem kurzen Abstecher zu dem damaligen SV Zweckel schloss er sich wieder der Schachgesellschaft Gladbeck 19/23 an und war über viele Jahre hindurch in den Gladbecker Mannschaften aktiv. Gesundheitlich bedingt musste er sein schachliches Engagement in der letzten Zeit zurückfahren. Wir werden sein Andenken bewahren.

                                                                  

                                                                       Der Vorstand der Schachgesellschaft Gladbeck

 

 
Jahreshauptversammlung am 1. Juli PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 18. Juni 2016 um 10:28 Uhr

Die SG Gladbeck läd alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am 1. Juli ein. Die Versammlung beginnt um 20 Uhr, die Tagesordnung wurde ausgehängt. Hoffentlich kommen trotz der Fußball-EM möglichst viele Mitglieder. 

 
Nachwuchsspieler erfolgreich in Oberhausen PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 04. Juni 2016 um 20:51 Uhr
Am Sonntag, den 29.05.2016, fuhr ich zusammen mit meinem Opa zum 2. Oberhausener Jugendopen, bei dem ich in der Gruppe u16 mitspielte. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl der u18 (3), wurden diese den 10 u16-Spielern zugeteilt. Ich war ziemlich nervös vor den kommenden 15 Minuten-Partien. Es ging los. In der Anfangsrunde hatte ich spielfrei. In Runde 2 ging es direkt gegen den Favoriten der u18, Stefan Lobbenmeier (SW Oberhausen). Hierbei erreichte ich nach einem harten Kampf eine gewonnene Stellung, willigte aber wegen schlechterer Zeit in das angebotene Remis ein. Während unserer Partie, die als letzte noch lief, standen rund 40 Kiebitze um unseren Tisch! In der 3. Runde gewann ich nach Figurengewinn gegen Lukas Steinebach (SF Düsseldorf-Süd, u18). Nach der kurzen Mittagspause traf ich auf den aktuell Führenden meiner Gruppe, Mika Kowalski (SC Gerthe-Werne). Wir trennten uns remis, sodass er vorerst an der Spitze blieb. In Runde 5 entschied ich die Partie gegen Lennart Faber (Oberhausener SV, u16), als ich mich nach einem Bauerngewinn ohne Probleme konsolidieren konnte. Ich übernahm die Führung, weil Mika verloren hatte, konnte diese aber nicht halten, da ich eine gewonne Stellung gegen Fabian Schmitz (SF Düsseldorf, u18) auf Zeit verlor. In der Endrunde einigte ich mich mit Niclas Kohl (Oberhausener SV, u16)  in einem gleichen Springerendspiel auf Remis. So belegte ich am Ende hinter Mika Kowalski mit einem Punkt Rückstand den 2. Platz und konnte meinen ersten Pokal mit nach Hause nehmen!
 
Sandro Plenker
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 15